Samstag, 11. Dezember 2010

Verhandlungstipp 11: Bleiben Sie standhaft!

Sie haben ein klares Verhandlungsziel, das Sie unbedingt erreichen wollen. Machen Sie Ihrem Verhandlungspartner deutlich, dass Ihnen eine Einigung bei dieser Verhandlung wichtig ist – jedoch auch die Erreichung Ihrer Ziele! Bleiben Sie standhaft, rücken Sie nicht gleich beim ersten Gegenargument von Ihrem Standpunkt ab und geben klein bei.


Denn: Wer zu hoch pokert und bei der ersten Forderung einknickt, macht sich als Geschäfts- und Verhandlungspartner unglaubwürdig. Beim anderen bleibt dann der Beigeschmack, er wäre über den Tisch gezogen worden, wenn er Ihre Forderungen akzeptiert hätte. Sie wären dann in dieser Schlacht siegreich vom Feld gegangen. Weitere Verhandlungen wären aber deutlich schwieriger verlaufen, wenn sich die Gegenseite überhaupt noch auf Verhandlungen mit Ihnen einlässt.

Wichtig dafür: Gehen Sie mit realistischen Maximalforderungen in die Verhandlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen