Mittwoch, 15. Dezember 2010

Verhandlungstipp 15: Klasse geht vor Masse!

Machen Sie sich bereits vor der Verhandlung Gedanken und stellen Ihre Argumentation zusammen. Dabei sollte Klasse vor Masse gehen. Nehmen Sie Ihre Argumente genau unter die Lupe und priorisieren Sie:
Welche Ihrer Argumente sind für Ihren Verhandlungspartner von Bedeutung? Welches ist Ihr stärkstes Argument? Welches ist das schwächste?


Argumente, die für Ihren Gegenüber wenig relevant oder von denen Sie wissen, dass sie leicht widerlegbar sind, lassen Sie am besten gleich von vornherein außen vor. Warum? Ihr Verhandlungspartner wird jedes Argument, das er widerlegen kann, mit Freude auf- und angreifen. Er wird Sieg um Sieg davontragen und an seinen Erfolgen wachsen und mehr Verhandlungsmacht in sich spüren. Und er wird sich schließlich wagen, auch an Ihrem stärksten Argument zu rütteln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen