Verhandlungstipp 21: Stellen Sie Junktims auf

Was sind Junktims?
Ein Junktim (von lat. iunctum, „verbunden“) ist ein juristischer Begriff für die Koppelung von Regeln oder Bedingungen, die an sich separat und voneinander unabhängig sind. Junktimierung ist eine juristische Technik bei Verhandlungen über Verträge oder Gesetzentwürfe. Vereinfacht kann man sagen, dass man sich auf den Standpunkt stellt ’Ohne das eine geht das ganze andere nicht.‘ (Quelle: Wikipedia)

Was heißt das für eine Verhandlung?
Verknüpfen Sie Zugeständnisse mit eigenen wichtigen Forderungen untrennbar miteinander. Forderungen und Zugeständnisse müssen dabei sachlich nicht zusammengehören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen