Verhandlungstipp 22: Absichern, absichern, absichern

Verhandlungen können Stunden, Tage, Wochen oder auch Monate dauern. Je länger sie sich hinziehen, um so wichtiger ist es, sich selbst und den Stand der Verhandlung abzusichern. Von Zeit zu Zeit sollten Sie deshalb den aktuellen Verhandlungsstand zusammenfassen. Stellen Sie fest, wo der Ausgangspunkt war, welche Zugeständnisse beide Seiten bereits gemacht haben und in welchen Punkten Einigung herrscht. Formulieren Sie auch die Punkte, die noch zu klären sind und holen Sie sich die Zustimmung Ihres Verhandlungspartners („Habe ich das so richtig wiedergegeben? Sind aus Ihrer Sicht noch weitere Punkte offen?“).

Wenn nötig, formulieren ein tatsächlich erreichtes Zwischenergebnis/Teilziel und sorgen Sie für die Einhaltung bzw. Umsetzung ("Wir sind uns also einig, dass wir unabhängig vom weiteren Verlauf ab 1. Januar folgende Maßnahmen umsetzen: ...").

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen