So geht's nicht: Fünf typische Verhandlungsfehler

Foto: © Meddy Popcorn - Fotolia.com
Kurz und knapp: ziellos, planlos, kompromisslos, emotionslos, respektlos. Fünf typische Verhandlungsfehler und wie Sie es besser machen ...

1. Ziellos
Wenn Sie Ihre Ziele vor der Verhandlung nicht klar definieren, müssen Sie sich nachher auch nicht wundern, wenn sich das Verhandlungsergebnis für Sie als Flop erweist.  Besser machen ...

2. Planlos
"Mal schauen, was passiert. Ich hab' alles im Griff." Wenn Sie so in eine Verhandlung starten, geraten Sie schnell ins Hintertreffen und werden vom Verhandlungsführer zum Geführten. Eine gute Vorbereitung ist zwar nicht alles, aber ohne selbige ist alles nichts. Besser machen ...

3. Kompromisslos
Kompromissloses Verharren auf dem eigenen Standpunkt lässt jede Verhandlung platzen. Wenn Sie keine Kompromisse eingehen können oder wollen, worum wollen Sie dann verhandeln? Besser machen ...

4. Emotionslos
"Lassen Sie uns das doch mal ganz rational betrachten ..." Wie soll das gehen? Wo Menschen sind, spielen immer auch Emotionen eine Rolle. Sie bei sich und anderen zu ignorieren kann schnell in eine Sackgasse führen. Besser machen ...

5. Respektlos
Wenn Sie Ihren Verhandlungspartner im Nachhinein "in die Pfanne hauen", dürfen Sie bei der nächsten Verhandlung auch nicht mehr auf Fairness und Respekt hoffen. Vorausgesetzt, es setzt sich überhaupt noch jemand mit Ihnen an den Verhandlungstisch. Besser machen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen