Montag, 12. November 2012

Das letzte große Geheimnis um Social Media

Foto: © Maridav - Fotolia.com
Neue Facebook-Fans meines Blogs bekommen zeitnah Post(*) von mir. Wenn es möglich ist und ich es für sinnvoll erachte (das tue ich nicht, wenn ich am Profil den Wunsch nach Anonymität erkenne), schreibe ich einen persönlichen Dreizeiler. Per Nachricht danke ich fürs "gefällt mir" und heiße den neuen Fan herzlich in der Fangemeinde willkommen. Das Feedback, was ich darauf bekomme, ähnelt sich: "Das ist aber eine nette Überraschung", "Vielen Dank für die freundliche Begrüßung - das hat noch nie jemand gemacht". Das lässt für mich nur einen Schluss zu: Es existiert scheinbar noch, das letzte große Geheimnis um Social Media.


"Sie brauchen einen Plan", "Ohne Strategie läuft gar nichts, "Setzen Sie sich klare Ziele." tönt es derzeit aus allen Social Media-Beratungs-Rohren. Da geht es um Strategie und Zieldefinition, Marketing, PR, Social CRM, Guidelines, Monitoring, Erfolgsmessung, Shitstorms und Krisenmanagement, Datensicherheit. Alles richtig, alles wichtig.

Doch jetzt das Geheimnis: Wenn Sie sich als Unternehmen in Social Media wagen, wird es früher oder später passieren. Es könnte Sie unvorbereitet treffen, ganz direkt, praktisch aus dem Nichts. Das, wovon Ihnen Ihre Verkäufer und Kundendienstler schon die ganzen langen Jahre erzählt haben:

Sie werden mit den Leuten da draußen Kontakt haben.

Mit ganz normalen Menschen.

Und sagen Sie dann bloß nicht, Sie hätten davon nichts gewusst.

(*) Keine Sorge, nur einmalig. Ansonsten verschone ich meine Follower mit Veranstaltungseinladungen, Zwangsmitgliedschaften in Gruppen, Werbenachrichten, Viren-Fakes, Pseudo-Gewinnspielen ... und all dem anderen Unfug, der da so betrieben wird. Sie können also getrost auf "gefällt mir" klicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen