Die alten Regeln gelten nicht mehr

Vergessen Sie klassische Werbung. Vergessen Sie Kaltakquise. Vergessen Sie das AIDA-Prinzip, öde Verkaufsgespräche, Fragetechniken, Zielgruppendefinitionen, Kaufmotive, Nutzenargumentation und all das andere angestaubte Marketing- und Verkaufsgedöns. Das ist mittelalterlich, Schnee von gestern, hat sich überlebt: Die alten Regeln gelten nicht mehr.
Sie sind jetzt social und Ihre Botschaften viral. Statt Verkäufern haben Sie Networker und Community-Manager, statt Verkaufsgespräche zu führen, erzählen Sie ergreifende Geschichten.

Ihre Kunden kommen dann von selbst.

Und kaufen.

Schöne neue Marketing-Welt.

Glauben Sie das? Wirklich?
  • Wie wollen Sie ein Netzwerk aufbauen, wenn Sie Ihre Zielgruppe nicht kennen?
  • Wie soll Ihre Geschichte ergreifen und überzeugen, wenn Sie den Nutzen Ihres Produkts nicht herausgearbeitet haben?
  • Wie wollen Sie die Bedürfnisse und Motive Ihrer Kunden erkennen, wenn Sie sie nicht geschickt erfragen können?
  • Wie machen Sie Ihre potenziellen Kunden auf sich aufmerksam (Attention) und wecken ihr Interesse (Interest), damit diese den Wunsch (Desire) verspüren, sich Ihre Story auch anzuhören (Action)?
  • Wie wollen Sie einen Interessenten zum Abschluss führen?
  • Wie wollen Sie die Interessenten gewinnen, die Sie über virtuelle Netzwerke nicht oder nur schlecht erreichen?
  • Wie wollen Sie Produkte und  Dienstleistungen an den Mann oder die Frau bringen, die über soziale Netzwerke nicht oder nur schwer zu verkaufen sind?
  • Wie gestalten Sie Überzeugungs- und Verkaufsprozesse, wenn nicht nur der Interessent, sondern auch andere Entscheider ein Wörtchen mitzureden haben?
  • Wie … 
Mir würden noch weitere Fragen einfallen. Und Ihnen?

Mein Fazit:
Die alten Regeln gelten nicht mehr immer noch.
Aber das Spielfeld ist größer geworden.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen