Auf virtueller Kaffeefahrt: Viele Webinare sind kostenlos, WeRbinare oft auch umsonst

Es war eine Handvoll kostenloser Webinare, an denen ich in den letzten Monaten teilnahm.  Weil mich ein paar Sachen brennend interessierten: Funktioniert das überhaupt? Und wenn ja: wie? Was kann man von kostenlosen Webinaren als Teilnehmer erwarten? Was als Anbieter? Sollte ich vielleicht auch …
Nein, nicht alle dieser Gratis-Webinare waren so richtig schlecht. Aber am Ende reicht es dann doch nur für dieses Fazit auf Twitter:


5 Dinge, an denen Sie erkennen, dass Ihr Gratis-Webinar in Wahrheit ein WERBINAR ist
  1. Der Webinartitel verspricht Ihnen wahrhaft Unglaubliches praktisch ohne Arbeit: 30 Minuten, die Ihr Leben verändern. Verdoppeln Sie Ihren Umsatz ohne Mehraufwand. Jeden Tag automatisch 100 Neukunden. Oder so …
  2. Das Webinartitelbild weist mehr als deutlich auf den eigentlich kostenpflichtigen Exklusiv-Kurs des Anbieters hin. Und die besten Tipps daraus gibt's nur in diesem Webinar für lau! Ganz exklusiv, versteht sich!
  3. Damit Sie das auch nicht vergessen, werden Sie nach der Anmeldung regelmäßig per Mail erinnert: Nur noch einen Monat (14 Tage, eine Woche, einen Tag, eine Stunde), dann wird sich Ihr Leben verändern!
  4. Es sind schon zehn Minuten Webinar-Zeit rum und der Referent stellt immer noch sich selbst und seine Bücher, Videos, Workshops etc. vor.
  5. Irgendwie haben Sie das Gefühl, dass ein paar andere Teilnehmer die Fragen des Referenten (und die passenden Antworten darauf) schon vorher kannten und das Webinar am Ende auch prompt in den höchsten Tönen loben.
Etwas gibt es noch, aber dann ist es zum Ausloggen zu spät:
Nach dem Webinar wissen Sie, dass es nicht nur kostenlos war, sondern auch umsonst.

Kommentare:

  1. Yep. Genau so habe ich es auch erlebt. Mit sehr, sehr wenigen Ausnahmen. Viel heiße Luft mit Werbeblasen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Ausnahmen gab's nur ganz wenige.Aber ich habe ja auch lang nicht alle besucht ... ;-)

      Löschen
  2. Kenne ich auch, bisher gab es nur eine Ausnahme. Und anschließend folgen obernervige Mails mit Kursangeboten von 97€ statt 345€ Pfff!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur 97 statt 345 EUR - aber das ist doch wirklich ein Schnäppchen ;)

      Löschen