Dienstag, 15. Dezember 2015

Weihnachtsgrüße: Statt Karten heißt es "Mut zur Lücke"


"Schreibt ihr eigentlich Weihnachtsgrüße an eure Kunden und Geschäftspartner?", fragte PR-Doktor Kerstin Hoffmann kürzlich in einem Post auf Facebook. Die Antworten aus ihrem Netzwerk spiegelten eine Palette der Möglichkeiten: Von "Nein, noch nie." über "Ich antworte jedem, der mir eine Karte schickt." bis hin zu "Jeder bekommt von mir eine individuelle Karte, handgeschrieben." war eine ganze Menge dabei.

Mir ist es jedes Jahr ein Bedürfnis, Kunden, Partnern, Netzwerkern und Freunden einen Weihnachtsgruß zukommen zu lassen. Nicht, weil mir sonst Aufträge oder Kunden durch die Lappen gehen könnten. Sondern weil ich es einfach nett finde. In diesem Jahr allerdings …, in diesem Jahr ist es anders. Keine Karten. Keine Geschenke. Mut zur Lücke.